Dreigestirn 2018
  • Startseite
  • Infos
  • Session
  • Fotos
  • Kontakt
  • Gästebuch
  • Impressum
  • Links
  • Sponsoren

Mitglied im Verband der
Karnevalsvereine Aachener
Grenzlandkreise e.V.,
Bund Deutscher Karneval e.V
und Närrische Europäische
Gemeinschaft

Karneval
Session

Session

Die einzelnen Highlights aus dem Jahr 2013

12.01.13 - Sascha I. neuer Prinz am Rursee
12.01.13 - Sascha I. neuer Prinz am Rursee
Bei der 1. Kostümsitzung der Kiescheflitscher wurde Sascha Lauscher als Prinz Sascha I. proklamiert. Mit den Klängen des Musikvereins Rurseeklänge und begleitet von Prinzengarde, -mariechen und Elferrat wurde der Prinz mit großem Jubel empfangen, umarmt, gebützt und beglückwünscht. Die Tanzmariechen verteilten unterdessen den Prinzenflyer. Nach einigen Umwegen durch den gut besetzten Saal erreichte er dann endlich die Bühne. Ortsvorsteher Heiner Jansen überreichte dem 22. Prinzen am See das Zepter und KV-Vorsitzender Klemens Janßen hängte ihm die Prinzenkette um. Nach der Verkündung der Prinzengebote rockte Prinz Sascha mit Luftgitarre getreu seinem Motto "Bock op Rock" sein Prinzenlied "Rockin' all Over The Bersch".
12.01.13 - Kiescheflitscher „losse de Funke sprenge“
12.01.13 - Kiescheflitscher „losse de Funke sprenge“
Zur ersten Sitzung des KV war der Antoniushof ausverkauft, 300 Fans hatten es sich nicht nehmen lassen, die erste Kostümsitzung mit Prinzenproklamation zu besuchen. Nach dem Einmarsch des KV, angeführt von Zeremonienmeister Hans-Dieter Pütz begrüßte Präsident Bruno Nellessen die Gäste. Die zehn Tanzmariechen in ihren hübschen rot-weißen Kostümen zeigten einen flotten Tanz. Anschließend begrüßte das Publikum die einzigen „auswärtigen“ Akteure des Abends: Die „Brüder Eifelschnüss“, Daniel und Peter Schmitz aus Dedenborn, erzählten aus dem Leben der Jugendlichen in einem kleinen Eifeldorf. Ihr humorvoller Beitrag wurde mit reichlichem Applaus belohnt und nach einer Zugabe machten sie die Bühne frei für die Show „KV-kompakt“ Die sechs Mitglieder der Gruppe boten einen VHS (vorne-hinten-super) Kurs an „Kölsch, die einzige Sprache, die man trinken kann. Mit englischen Worten wurden kölsche Begriffe deutlich gemacht. Der Höhepunkt dieser Show war der Tanz in schwarz-weiß, eine akrobatisch Höchstleistung der Tänzer. Die Jugendshowtanzgruppe hatte einen Tanz zum Thema „Fußball“ einstudiert und erntete ebenfalls wohlverdienten Applaus.

Christoph Nellessen bot mit seinen Witzen als „Eefelbuer“ ein willkommenes Comeback. In gewohnter Manier berichtete er aus seinem Eheleben und gab humorvolle Kommentare zur Gemeindepolitik ab.

Das Prinzenpaar Claudia und Thorsten Braun verabschiedete sich mit herzlichen Dankesworten und machte die Bühne frei für den Überraschungsprinz Sascha I. (Lauscher). Mit seinem Frohsinn und guter Laune sprang der Funke über und er ließ sich jubelnd feiern. Ihm zu Ehren tanzte die Prinzengarde mit den beiden Prinzenmariechen Michele Bongard und Sandra Jäger.

Uli Lutterbach, bekannt als brillanter Redner, hatte sich in diesem Jahr etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Als „EU-Kommission“ aus Holland erklärte er eine Studie über den Unterschied von polnischen Arbeitern und deutschen Handwerksmeistern. Er mühte sich als Holländer mit der deutschen Sprache ab und hatte oft die Lacher auf seiner Seite. Der Elferrat schaffte es mal wieder mit seiner Parodie „Rock em Bersch“ zu begeistern. Von Adriano Celentano über BAP, Elvis und den Beatles bis hin zu den Rolling Stones verkörperten sie die Rockgrößen des letzten Jahrhunderts nahezu perfekt.

Jetzt fehlten nur noch die Flower Power boys and girls, die mit ihrem „Love-Bus“ einfuhren. Die Showtanzgruppe zeigte mit sichtlicher Begeisterung wie schwungvoll und bunt diese Zeit war.

Die Kester Lehmschwalben hatten die Sitzung bis dahin aus dem Saal mitverfolgt. Nun hatten sie als Gastverein ihren großen Auftritt. Präsident Rolf Schneider freute sich mit seiner stattlichen Truppe auf der Bühne zu stehen. Die Tanzgarde und Mariechen Simone I. zeigten Gardetanz vom Feinsten. Manfred Niessen und Guido Lennartz, zwei von der sechsköpfigen Gesangsgruppe „Die Jecke“ brachten den Saal mit ihren kölschen Liedern zum Schunkeln und Mitsingen.

Eine Tanzgruppe besonderer Klasse ist das KV-Herrenballett. In diesem Jahr zeigen sie auf besondere Art wie der Tagesablauf einer Frau aussehen kann. „Ladies Day and Night“ eine Darbietung in schönen Kostümen, die aus den Herren mehr oder weniger ansehnliche Damen machen. Traditionsgemäß bilden die „Billy Boys“ den letzten Programmpunkt. Motto gemäß rockten sie in den Sonntag hinein, bevor zum großen Finale noch einmal alle Akteure aufmarschierten.
(Text und Foto: Kornelia Breuer)
18.01.13 - (Ex-)Prinzentreffen für guten Zweck
18.01.13 - (Ex-)Prinzentreffen für guten Zweck
Wieder einmal traf sich die "Traditionsgemeinschaft der (Ex-)Prinzen am Rursee", um bei Kassler, Sauerkraut und Kartoffelpüree zu beratschlagen, welchen gemeinnützigen Zweck man finanziell unterstützen könnte. Der Betrag von 1.200 € wird beim Kostüm- und Prinzenball am Rosenmontag überreicht.
19.01.13 - Prinzenbesuch bei den Schützen
19.01.13 - Prinzenbesuch bei den Schützen
Prinz Sascha I. (Lauscher) ist nicht nur Karnevalist, sondern auch aktiv bei der St. Sebastianus Schützenbruderschaft. Bevor er Prinz wurde, war er 2008 bereits Schützenkönig. In dieser Woche wurde er sogar zum Major befördert. So war ein Besuch beim Sebastianusabend für Sascha I. mit Gefolge eine Selbstverständlichkeit. Die Schützenbrüder und -schwestern konnten sich von Saschas Künsten an der Luftgitarre überzeugen und sangen kräftig mit beim Prinzenhit "Rockin' All Over The Bersch". Sascha I. überreichte Brudermeister Edwin Lutterbach und Schützenkönig Erich Obst seinen Prinzenorden.
19.01.2013 - Schmücken der Prinzenresidenzen
19.01.2013 - Schmücken der Prinzenresidenzen
Am Samstagnachmittag traf sich das Gefolge von Prinz Sascha, um die Prinzenresidenzen sowohl in Rurberg als auch in Rollesbroich zu dekorieren.
20.01.2013 - Kattia I. als Kinderprinzessin proklamiert
20.01.2013 - Kattia I. als Kinderprinzessin proklamiert
Nachdem Kattia Sanchez-Burchardt in der vergangen Karnevalssession ihren Bruder, Kinderprinz Fabio I., noch als Prinzessin begleitete, wurde sie bei der diesjährigen Kinder-Kostümsitzung als seine Nachfolgerin im Regentamt zur Alleinherrscherin Kattia I. proklamiert. Ihre närrischen Untertanen begeisterte sie als Sängerin mit ihrem Spezialtext zu "An Tagen wie diesen".
26.01.2013 - Helmut Prickartz neuer Rurseeordensträger
26.01.2013 - Helmut Prickartz neuer Rurseeordensträger
Die Rurseeordensträgerfindungskommission, bestehend aus dem Vorsitzenden des KV Klemens Janßen, dem stellvertretenden Vorsitzenden Martin Lutterbach, Präsident Bruno Nellessen, Christa Palm von der Sparkasse und den beiden Ortsvorstehern von Rurberg, Heiner Jansen und Woffelsbach, Reinhold Jansen, hat in diesem Jahr einen Mann ausgewählt. Bei der Auswahl steht das Ehrenamt als oberstes Kriterium. Der Präsident erklärt in seiner Laudatio: „Dieser Mann ist in vielen Vereinen aktiv, er packt gerne an und tut dies kräftig. Begonnen hat er seine ehrenamtlichen Tätigkeiten schon in früher Kindheit, zunächst als Messdiener. Er ist kein Fußballer und kein Musiker, aber Leutnant bei den Schützen, er war schon Schützenkönig und Gemeindekönig.“ Im Publikum begann ein Raunen und Rätseln, es fielen verschiedene Namen… „er ist oft am Wasser und auf dem See zu sehen, vornehmlich im Feuerwehrboot. Er war seit 1992 Wehrführer, Brandoberinspektor und seit kurzem stellvertretender Gemeindewehrführer.“ Spätestens nach dieser Auskunft war allen im Saal klar wer gemeint ist: Helmut Prickartz. Zeremonienmeister Hans-Dieter Pütz führte den neuen Ordensträger unter brandendem Applaus und Sirenengeheul auf die Bühne. Nachdem er den Rurseeorden, die Narrenkappe und die dazugehörige Urkunde sowie den Sessions- und Prinzenorden erhalten hatte, stellte Bruno Nellessen ihn vor. Helmut Prickartz ist in Stolberg-Büsbach aufgewachsen und war dort schon in der Feuerwehr. Als Rettungsschwimmer der DLRG kam er nach Woffelsbach. Dort lernte er seine Frau Ellen kennen und siedelte an den Rursee über. Die beiden haben vier Kinder und sind beide gerne im Einsatz für den KV. Bei den Sitzungen sind sie Teil des bewährten Service-Teams. Seit 2004 führt Prickartz selbständig ein Bauunternehmen und setzt seine Maschinen und Fähigkeiten auch gerne für erforderliche Maßnahmen im Ort ein. Er ist nach wie vor Mitglied der DLRG Stolberg und fungiert hier als Bootsführerausbilder.

(Text und Foto: Kornelia Breuer)

26.01.2013 - Bürgermeister gratuliert Prinz Sascha
26.01.2013 - Bürgermeister gratuliert Prinz Sascha
Bei der zweiten Kostümsitzung wiederholte Prinz Sascha seine Regierungserklärung und bedankte sich für die bereits erfüllten Gebote. Unter anderem hatte Bürgermeister Karl-Heinz Hermanns gemeinsam mit dem Prinzengefolge der Aufforderung Folge geleistet und das Schmücken am Zweitwohnsitz in Rollesbroich in dessen Nachbarschaft unterstützt.
03.02.2013 - Prinzenbiwak em Bersch
03.02.2013 - Prinzenbiwak em Bersch
10 befreundete Karnevalsgesellschaften aus dem Eifeler Raum sowie aus Brand und Aachen kamen nach Rurberg, um ihre Tollitäten sowie ihre Sessionshöhepunkte zu präsentieren. Die einzelnen Tollitäten versuchten zudem ihr Glück bei der Rursee-Meisterschaft im Kamelle-Zielwerfen. Sieger wurde mit 17 Treffern das Dreigestirn aus Simmerath, Prinz Michael I., Jungfrau Gerda I. und Bauer Wilfried I. Abgerundet wurde das gut sechsstündige Programm durch die Auftritte der Kiescheflitscher-Jugend- und -Tanzgruppen.
11.02.13 - Spende der (Ex-)Prinzen für Monschauer Tafel
11.02.13 - Spende der (Ex-)Prinzen für Monschauer Tafel
Alljährlich unterstützt die "Traditionsgemeinschaft der (Ex-)Prinzen am Rursee" einen gemeinnützigen Zweck. Die Spende von 1.200 € erhielt diesmal die Monschauer Tafel. Deren Vorsitzender, Georg Kaulen, nahm beim Kostüm- und Prinzenball am Rosenmontag den symbolischen Scheck sowie den Betrag entgegen.
11.02.13 - Ehrung für Präsident Bruno Nellessen
11.02.13 - Ehrung für Präsident Bruno Nellessen
Anlässlich seiner 4x11-jährigen Mitgliedschaft im Karnevalsverein sowie seiner 3x11jährigen Präsidentschaft wurde Präsident Bruno Nellessen im Rahmen des Prinzen- und Kostümballs vom Vorstand der erste "Kirschenorden am Bande" verliehen.
12.02.13 - Veilchendienstagszug
12.02.13 - Veilchendienstagszug
Höhepunkt der "rockigen" Karnevalssession am Rursee war der Veilchendienstagszug. Zwar vermisste man den Sonnenschein der beiden letzten Jahre, aber es blieb wenigstens trocken, als die Wagen und Fußgruppen vom Hövel bis zum Antoniushof zogen.
Fotos
16.11.13 - BDK-Verdienstorden in Gold für Präsident Bruno Nellessen
16.11.13 - BDK-Verdienstorden in Gold für Präsident Bruno Nellessen
Anlässlich seiner 4x11-jährigen Mitgliedschaft im Karnevalsverein sowie seiner 3x11jährigen Präsidentschaft wurde Präsident Bruno Nellessen bereits im Rahmen des Prinzen- und Kostümballs vom Vorstand der erste "Kirschenorden am Bande" verliehen.

Bei der Sessionseröffnung erhielt er nun als offizielle Auszeichnung vom Bund Deutscher Karneval (BDK) den BDK-Verdienstorden in Gold. Hans-Josef Bülles und Dieter Stupp vom Präsidium des Verbandes der Karnevalsvereine Aachener Grenzlandkreise (VKAG) würdigten in der Laudatio die Verdienste des Kiescheflitscher-Präsidenten. Zusätzlich überreichten sie die vom BDK-Präsidenten unterzeichnete Verdiensturkunde.

Zu den weiteren Höhepunkten der Sessionseröffnung gehörten die Comedy-Show des kölschen Zauberers Georg Schmitz und der Auftritt des belgischen Redners Werner Heck als "Et Hühldöppe".